D'n Teugelder

Im Jahr 1982 übernahm Pieter Rooijakkers den Vorsitz der "Stichting Teugelders van Ganzendonck". Er war im Jahr zuvor Prinz gewesen und hatte…

Im Jahr 1982 übernahm Pieter Rooijakkers den Vorsitz der "Stichting Teugelders van Ganzendonck". Er war im Jahr zuvor Prinz gewesen und hatte offenbar Geschmack am Karneval gefunden. Eine seiner ersten Amtshandlungen war die Aufstellung einer Statue von D'n Teugelder in der Nähe des Rathauses. Es wurde nach einem Entwurf von Liesbeth Koppens gefertigt. Die Stiftung schenkte der Gemeinde diese Statue als Dankeschön für die Unterstützung der Gemeinde sowohl mit Taten als auch mit finanziellen Mitteln. Zum Zeitpunkt der Schenkung waren in karnevalesker Manier allerlei Bedingungen formuliert worden, wie z.B. "dass der Sockel (auf dem die Statue stehen sollte) nur als ihre Ruhestätte dienen wird und nicht als die bekannte... Pol". Der Gemeinderat hielt am 4. März 1982 eine ernsthafte Sitzung über diese Angelegenheit ab. Stadtrat Van den Eijnde, der nebenbei bemerkt, dass die Statue schon da war, wollte den Rat daran erinnern, dass der Beruf des Hornisten auch weniger attraktive Seiten hat. In jenen Tagen war es nicht hoch angesehen. Für ihn als Linkspolitiker hatte die Statue eine tiefere Bedeutung. Sie bringt etwas von den einfachen Leuten von Beek und Donken zum Vorschein, etwas, womit die offizielle Geschichtsschreibung immer Schwierigkeiten gehabt hätte. So wurde zum Beispiel ein Platz nach einem Industriellen benannt, während die Gründer der Gewerkschaftsbewegung totgeschwiegen wurden. Wie dem auch sei, die Statue wurde mit Dank angenommen. Wieder einmal musste die Statue des Einsiedlers von ihrem Sockel heruntergenommen werden, weil das Rathaus abgerissen wurde, um einem neuen Rathaus Platz zu machen. Die Statue steht jetzt auf der anderen Straßenseite in der Muziektuin.

Kontakt

Adresse:
Koppelstraat 37
5741GA Beek en Donk
Route planen
Entfernung:

Hotspot