Gedenkstätte

Zum Gedenken an diejenigen, die im Krieg ihr Leben verloren haben". So steht es auf dem Stein an der Gedenkstätte in der Koppelstraat neben d…

Zum Gedenken an diejenigen, die im Krieg ihr Leben verloren haben". So steht es auf dem Stein an der Gedenkstätte in der Koppelstraat neben dem Rathaus in Beek en Donk. Neben dem Stein besteht das Denkmal aus einer großen Glocke, die an einer Steinplatte befestigt ist. Die jährliche Gedenkfeier für die Toten von Laarbeek am 4. Mai findet immer an diesem Denkmal statt. Der Stein, in den der Text eingemeißelt ist, ist nicht einfach nur ein Stein. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Donk-Brücke über den Kanal zerstört. Eine der Säulen wurde erhalten und enthält nun den Text. Nach der Zerstörung der Brücke stand der Pfeiler lange Zeit in der Kapelstraat, bevor er um 1985 auf das Feld in der Nähe des Geschichtssaals in Beek en Donk versetzt wurde. Im Jahr 1995 wurde es zu einer echten Gedenkstätte ausgebaut. Der damalige Direktor der Städtischen Werke, Wim Willems, entwarf den Entwurf der Steinplatte hinter der Säule, an der die Uhr befestigt ist. Auch die Uhr stammt von Beek en Donk. Es hing zuvor im Studienhaus von Sint Jozef. In Beek en Donk ist dieses Gebäude besser bekannt als huize Leefdael. Von 1938 bis 1965 war dies ein Priesterausbildungskolleg der "Oblaten des Heiligen Franziskus". 

Kontakt

Adresse:
Koppelstraat 37
5741GA Beek en Donk
Route planen
Entfernung:

Hotspot