De Spijkermaker

Der Nagelschmied auf dem Piet van Thiel-Platz in Beek en Donk symbolisiert die Metallindustrie in Beek en Donk und insbesondere die Nagelschmi…

Der Nagelschmied auf dem Piet van Thiel-Platz in Beek en Donk symbolisiert die Metallindustrie in Beek en Donk und insbesondere die Nagelschmiede. Die Statue wurde 1993 von Theo Vereijken, dem damaligen stellvertretenden Bürgermeister der damals unabhängigen Gemeinde Beek en Donk, und dem ehemaligen Nagelschmied Toon Engels enthüllt. Dass die Statue auf dem Piet van Thielplein steht, ist kein Zufall. Piet van Thiel, 1816 in Beek en Donk geboren, gründete 1842 eine Nagelfabrik/Schmiede. In den ersten Jahren wurden die Nägel von Van Thiel hauptsächlich für den Schiffbau verwendet. Als das Metall aufkam, stellte die Van Thiel-Fabrik auf Nieten um. Die Statue des Nagelschmieds wurde zu Ehren des 150-jährigen Bestehens von Thibo errichtet. Ein Unternehmen, das aus der Nagelfabrik von Piet van Thiel hervorgegangen ist. Die von Van Thiel gegründete Nagelindustrie hat Beek en Donk sehr viel bedeutet. Im Jahr 1860 wurde das Unternehmen an den Zuid-Willemsvaart-Kanal verlegt. In jenen Jahren waren die Menschen in Beek en Donk entweder Bauern oder Angestellte von Van Thiel. In Beek en Donk war es unmöglich, Van Thiel auszuweichen. Die Van Thiels waren die Gründer der O&U-Blaskapelle, standen am Anfang der Wohnungsbaugesellschaft und spielten eine wichtige Rolle bei der Gründung der Leonarduskerk und der Gemeinde am Ende des 19. Sie waren auch die ersten, die elektrisches Licht in Beek en Donk hatten. 

Kontakt

Adresse:
Piet van Thielplein 1
5741CP Beek en Donk
Route planen
Entfernung:

Hotspot