Ainsi soit-elle

Am 2. November 2019 ist die Künstlerin Maïté Duval gestorben. Sie ist die Schöpferin der eindrucksvollen Skulptur Ainsi-Soit-Elle. Eine we…

Am 2. November 2019 ist die Künstlerin Maïté Duval gestorben. Sie ist die Schöpferin der eindrucksvollen Skulptur Ainsi-Soit-Elle. Eine weibliche Schönheit, die auf ihrem Sockel liegt und in die Welt blickt - ein typisches Bild für Duval, der die Menschen in eine Welt der robusten Formen und der Bewegung entführen will. Die Skulptur steht seit September 1994 an ihrem Platz. Es wurde der damaligen Gemeinde Beek en Donk von der Geschäftsführung der de Koppelen BV angeboten. Anlass war die Eröffnung des Hallenbads De Koppelen, heute Ezzy's. Der Künstler Duval wurde in Renazé, Frankreich, geboren und studierte Literatur an der Universität von Rouen. 1968 ließ sie sich in den Niederlanden (Zutphen) nieder, wo sie sich seit Anfang der 1970er Jahre der Bildhauerei widmete. Sie hat dafür keine Ausbildung absolviert, sondern sich alles selbst beigebracht. Die Skulptur Ainsi-Soit-Elle (wörtliche Übersetzung: "So wie sie ist") ist keine einzigartige Skulptur. Es gibt sie auch in Apeldoorn (1995) und Breda (2007), aber die in Beek en Donk war die erste, die Duval gebaut hat. "Ich habe es in Ton modelliert und eine Gussform davon gemacht, damit man die Bronze mehrmals gießen kann", so Duval.

Kontakt

Adresse:
Ijsbaanlaan
5741 Beek en Donk
Route planen
Entfernung:

Hotspot