Contraction Attirance

Obwohl Aarle-Rixtel, Lieshout (zusammen mit Mariahout) und Beek en Donk bereits seit einigen Jahren offen ihre Liebe zueinander bekundet hatte…

Obwohl Aarle-Rixtel, Lieshout (zusammen mit Mariahout) und Beek en Donk bereits seit einigen Jahren offen ihre Liebe zueinander bekundet hatten, um sich zu einer neuen Gemeinde zusammenzuschließen, wurde die endgültige Entscheidung erst Anfang 1996 getroffen. Am 1. Januar 1997 werden die Dörfer unter dem Namen Laarbeek weitergeführt. Die gegenseitige Anziehungskraft war größer als die Verlockung des großen Nachbarn Helmond. Vielleicht war die Abneigung gegen "Helmond" auch die wichtigste Triebfeder für die Gründung der neuen Gemeinde. In Aarle-Rixtel gab es sogar das Komitee Ale Blie, das als treibende Kraft für die Gründung von Laarbeek angesehen wurde. Die Anziehungskraft wurde in das Bild Attirance, den französischen Begriff für Anziehungskraft, übersetzt. Zwei Frauen und ein Mann helfen sich gegenseitig, durch einen Ring zu fliegen (die Vereinigung). Als Symbol für die drei Gemeinden (Mariahout war immer ein Teil von Lieshout), die gemeinsam in die Zukunft gehen wollten. Bemerkenswerterweise wurde die von Jean und Marianne Bremmers aus Helvoirt angefertigte Statue bereits 1995 aufgestellt. Also lange bevor es offiziell war, dass die Dörfer tatsächlich eine neue Gemeinde bilden würden. Der von Peter Swaanen gestiftete Sockel der 200 Kilogramm schweren Statue trägt ebenfalls den englischen Begriff "Contraction".

Kontakt

Adresse:
Duivenakker 76
5735JB Aarle-Rixtel
Route planen
Entfernung:

Hotspot