Bronze-Skulptur 'Klokkengieter'

In Aarle-Rixtel stehen zwei nicht identische Statuen eines Mannes mit einer riesigen Schöpfkelle in den Händen. Die größere der beiden ste…

In Aarle-Rixtel stehen zwei nicht identische Statuen eines Mannes mit einer riesigen Schöpfkelle in den Händen. Die größere der beiden steht vor der Kirche an der Dorpsstraat. Eine kleinere Version steht neben der Kapelle am Bosscheweg. Beides sind Versionen von Glockengründern. Das große Exemplar wurde im September 1990 von der Rabobank "der Gemeinde Aarle-Rixtel" angeboten. Der Glockengießer ist natürlich untrennbar mit der Glockengießerei Petit & Fritsen im Dorf verbunden. Sie hält die Erinnerung an den Bronzeguss wach, mit dem unzählige Glocken hergestellt wurden, die in der ganzen Welt zu finden sind. Seit dem 1. Mai 2015 werden in Aarle-Rixtel keine Glocken mehr gegossen. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Aktivitäten von Petit & Fritsen von der Glockengießerei Eijsbouts aus Asten übernommen. Der Name ist geblieben. Petit & Fritsen war das drittälteste Familienunternehmen in den Niederlanden, gegründet 1660. Ab 1907 wurden die Glocken in der heute monumentalen Glockengießerei an der Klokkengietersstraat gegossen. Zu den bekannten Glocken, die in Aarle-Rixtel gegossen wurden, gehören die Waalsdorp-Glocke (die am 4. Mai zum Gedenktag auf der Waalsdorpervlakte geläutet wird) und die Freddom-Glocke in Washington, die erstmals 1976 anlässlich der 200-jährigen Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten geläutet wurde. Jetzt, da in Aarle-Rixtel selbst keine Glocken mehr gegossen werden, halten die beiden Glockengießer die Erinnerung an diese vergangenen Tage wach.

Kontakt

Adresse:
Dorpsstraat 5
5735EA Aarle-Rixtel
Route planen
Entfernung:

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack