Gemeindehaus Lieshout

Das Rathaus von Lieshout wurde im Jahr 1776 auf dem Heuvel gebaut. Bis dahin trafen sich die Schöffen in einem der sieben Gasthäuser in Lies…

Das Rathaus von Lieshout wurde im Jahr 1776 auf dem Heuvel gebaut. Bis dahin trafen sich die Schöffen in einem der sieben Gasthäuser in Lieshout. Im Jahr 1771 befahlen die Generalstaaten der Gemeinde, ein Rathaus zu bauen. Im Jahr 1772 hatte der Nationalarchitekt Jan Francis van de Weijer aus Boxtel die Skizze fertiggestellt und 1773 war er mit der Spezifikation fertig. Zwei Jahre später, im Jahr 1775, gaben Ihre Königliche Hoheit die Staatsherren der Vereinigten Niederlande ihre Zustimmung zum Bau. Dieses Datum wurde auf dem Rathaus erwähnt. Am 1. April 1776 fand der öffentliche Tender statt. Die Arbeiten mussten bis zum 30. September 1776 abgeschlossen sein. Der günstigste Bieter war der Auftragnehmer, die Wel Edel Gestrenge Heer en Herr Gijsbert de Jong, Herr des Gutshofes von Beek en Donk. Er erhielt den Zuschlag für die Bauarbeiten für 1582 Gulden. Am 12. März 1795, kurz nach der Ausrufung der Bataverischen Republik, wurde die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte feierlich von der Rathaustreppe aus öffentlich verlesen. Das Gemeindehaus wurde 1951 abgerissen, um Platz für ein größeres Rathaus zu schaffen.

Kontakt

Adresse:
Burg van den Heuvelstraat 16
5735BP Lieshout
Route planen
Entfernung:

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack