Langhaus Bauernhaus

Eingeschossiges Gebäude auf rechteckigem Grundriss unter einem Satteldach mit dem First parallel zur Straße. Das Dach ist mit holländischen…

Eingeschossiges Gebäude auf rechteckigem Grundriss unter einem Satteldach mit dem First parallel zur Straße. Das Dach ist mit holländischen Ziegeln gedeckt. Das Gebäude ist aus Ziegeln mit einem verputzten Sockel gebaut. Direkt unter der Dachrinne befinden sich ein Gesims und ein Ziegelzahnrahmen. An der Fassade befinden sich Lisenen, die an den Giebeln in einen Stufen- und Kletterfries übergehen. Die Front des Wohnbereiches ist fünfjochig und enthält sechsfach verglaste Fenster mit Fensterläden, die Tür ist in der Mitte. Der Firmenteil ist mit einem Sechsscheibenfenster, einem Stück Blindwand und einem Bogentor daran angeschlossen. Über diesem Tor befindet sich eine Steintafel mit der Jahreszahl 1886. In der Frontfassade des Wohnbereichs befinden sich ebenfalls Sechsfachfenster mit Rollläden, darüber zwei Fenster mit Sprossen. Über den Fenstern befinden sich Segmentbögen im Mauerwerk. In der vorderen Fassade des Geschäftsteils sind niedrige Rundbogenfenster zu sehen. Die hintere Fassade besteht aus neuem Ziegelmauerwerk, über dem eine große neue Gaube auf dem Dach angebracht wurde. Auf der Straßenseite wurde sowohl vorne als auch seitlich eine Rasenfläche angelegt, die durch einen Eisenzaun von der Straße getrennt ist.

Der Betrieb ist von allgemeiner Bedeutung. Das Gebäude ist von kulturhistorischer Bedeutung als Beispiel für die sozioökonomische Entwicklung der Landwirtschaft in Nordbrabant und als Beispiel für die typologische Entwicklung des Langhauses. Das Gebäude ist wegen der nüchternen und ausgewogenen Ornamentik von architekturgeschichtlicher Bedeutung. Der Bauernhof ist wichtig für seine Integrität und sein Äußeres und ist als solches selten.

Kontakt

Adresse:
Dorpsstraat 98
5735EG Aarle-Rixtel
Route planen
Entfernung:

Hotspot