Bezirksgebäude Kerkstraat in Someren

Das alte Bezirksgebäude, das früher hier stand, wurde 1954 erbaut. Einer der Initiatoren des Baus des Gebäudes des Weißen Gelben Kreuzes war Arzt Eijnatten, der Dorfarzt von Someren. Dieses Gebäude wurde mit dem Abbruchhammer abgerissen, aber glücklicherweise blieben die Buntglasfenster des deurnesischen Künstlers Pieter Wiegersma erhalten. Sie sind drei Fenster voller Symbolik und haben vier Titel. Das linke Fenster trägt den Titel Hygiene, das große mittlere Fenster Wachsamkeit und Wissenschaft und das rechte Fenster Vertrauen. 
Diese alten Buntglasfenster erhielten 2010 im neuen Gesundheitszentrum Het Wijkgebouw einen neuen Platz.

Das linke Fenster, Hygiene: ein aus den Flammen…

Das alte Bezirksgebäude, das früher hier stand, wurde 1954 erbaut. Einer der Initiatoren des Baus des Gebäudes des Weißen Gelben Kreuzes war Arzt Eijnatten, der Dorfarzt von Someren. Dieses Gebäude wurde mit dem Abbruchhammer abgerissen, aber glücklicherweise blieben die Buntglasfenster des deurnesischen Künstlers Pieter Wiegersma erhalten. Sie sind drei Fenster voller Symbolik und haben vier Titel. Das linke Fenster trägt den Titel Hygiene, das große mittlere Fenster Wachsamkeit und Wissenschaft und das rechte Fenster Vertrauen. 
Diese alten Buntglasfenster erhielten 2010 im neuen Gesundheitszentrum Het Wijkgebouw einen neuen Platz.

Das linke Fenster, Hygiene: ein aus den Flammen aufsteigender Phönix (die Griechen glaubten, dass der Phönix immer wieder aus seiner eigenen Asche wiedergeboren werden könne) und dahinter eine Figur mit einem Palmzweig (Symbol des Sieges über den Tod). eine Sonnenblume (symbolisiert die Sonne und steht für Bewusstsein und wendet sich immer der Sonne zu) mit einem Lichtstrahl nach unten und rechts davon lauert eine Schlange (Todesotter, Symbol für das Böse). 
 

Das große zentrale Fenster, Wachsamkeit: eine Figur, die in einen Spiegel schaut (Aufmerksamkeit, Reflexion und in der christlichen Welt wird die gesamte Schöpfung als Spiegelbild Gottes gesehen) und eine brennende Fackel (spendet Wärme und Licht. Die Fackel ist ein starkes Symbol für die moralischen Fragen. Das Licht, die Wärme und das Wissen müssen weitergegeben werden. Wer trägt die Fackel?). In der Wissenschaft: ein Apfelbaum (Symbol für Verführung und Schönheit, Liebe und Erotik, Fruchtbarkeit und Unsterblichkeit. In der christlichen Welt steht er für Sünde und Versuchung. Der Baum von Gut und Böse) und eine Figur mit einer Kugel, in der ein Dreieck ( Symbol für Wissenschaft, Alchemie). Die rechte Figur steht „auf“ einer Schlange (Symbol für Gift und Heilung oder für Leben und Tod). Um ihn herum einige Tauben (als Symbol für Treue und erlöste Seelen, und Frieden). Zwischen den beiden Figuren ein Hahn (Wachsamkeit). 

Das rechte Fenster, Vertrauen: eine Figur, die einen Vogel (Taube?) loslässt und einen Anker hält (gibt Vertrauen und ist ein Zeichen der Hoffnung. In Hebräer 6 wird Hoffnung ein Anker für die Seele genannt) und ein Schiff (das dem Menschen gibt Heiliger Hafen). Zu seinen Füßen kelchartige rote Blüten (Rot steht für Vitalität und Liebe und Energie). Die Blüten ähneln einem aufrechten Fingerhut, der für Regelmäßigkeit steht. Es können aber auch rote Lilien sein, die auf Unschuld hinweisen. Vogel, Blumen und Schiff von der gegenwärtigen Sonne bestrahlt, rechts von der Sonne ein sternenklarer Nachthimmel. Unten rechts ein Fisch (altes christliches Symbol).

Kontakt

Kerkstraat 6
5711 GV Someren
Route planen

vanaf jouw locatie

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack