Spelend kind

Het Spelend Kind wurde vor über 50 Jahren von Louis Schutte entworfen. Der Grund dafür war die Fertigstellung der neuen Grundschule: die Raagten. Louis fertigte den Entwurf maßstabsgetreu und in Ton an. Der Entwurf wurde von Toon van Zutven ausgearbeitet (maßstabsgetreu gezeichnet) und in der Werkstatt von Ben van Meelis an der Brandstraat in Beek en Donk aus Schiffsstahl geschweißt. Dies geschah unter Louis' Aufsicht. Wann immer Toon im Zweifel über Linien oder Proportionen war, übernahm Louis und entschied. Wout Smits und Harrie Gruijters arbeiteten ebenfalls an der Skulptur. Die Aufgabe lautete "Grobschneiden" und "Grobschweißen". Außerdem musste die Skulptur rosten, was ihrer Zeit voraus war.

Von dort wurde es mit einem Hubs…

Het Spelend Kind wurde vor über 50 Jahren von Louis Schutte entworfen. Der Grund dafür war die Fertigstellung der neuen Grundschule: die Raagten. Louis fertigte den Entwurf maßstabsgetreu und in Ton an. Der Entwurf wurde von Toon van Zutven ausgearbeitet (maßstabsgetreu gezeichnet) und in der Werkstatt von Ben van Meelis an der Brandstraat in Beek en Donk aus Schiffsstahl geschweißt. Dies geschah unter Louis' Aufsicht. Wann immer Toon im Zweifel über Linien oder Proportionen war, übernahm Louis und entschied. Wout Smits und Harrie Gruijters arbeiteten ebenfalls an der Skulptur. Die Aufgabe lautete "Grobschneiden" und "Grobschweißen". Außerdem musste die Skulptur rosten, was ihrer Zeit voraus war.

Von dort wurde es mit einem Hubsteiger zu seinem endgültigen Bestimmungsort an den damals neu errichteten Raagten am Lage Heesweg transportiert. Die Statue wurde auf einen großen Sockel in der Mitte der Schule gestellt. Dort stand es, bis die alte Schule abgerissen wurde. Im Laufe der Jahre haben sich einige Teile gelöst und sind verschwunden, und die Statue war reparatur- und renovierungsbedürftig.

Initiative zur Verlagerung
Vor ein paar Jahren fragten sich Ine van Empel (Mutter eines Schülers der Raagten) und Lukas Schutte (Sohn des inzwischen verstorbenen Künstlers), was mit der Skulptur 'Het Spelend Kind' passieren würde. Ine hat sich dann an die Gemeinde gewandt und die Angelegenheit besprochen. Schnell war klar, dass die Skulptur einen neuen Zweck erhalten würde. Zusammen mit Lukas' Mutter und Schwester und Ine führten sie mehrere weitere Diskussionen darüber, was ein guter Platz für die Skulptur wäre und was getan werden müsste, um sie wieder aufzustellen. Der logischste Ort für alle Beteiligten war natürlich das Kindcentrum de Raagten, am Otterweg, die Schule, für die die Statue einst angefertigt wurde!

Restaurationsbetrieb
Es wurde beschlossen, die Skulptur strahlen zu lassen, um die ursprüngliche, gleichmäßige Rostschicht wiederherzustellen. Dazu musste die Skulptur von ihrem Sockel entfernt und zum Blaster transportiert werden. 

Schließlich wurde die Statue von einer Reihe von Freiwilligen losgeschraubt und zur Sprenganlage transportiert. Nach der Behandlung wurde es zu Gemert transportiert, um geschweißt zu werden. Toon van Zutven war natürlich bereit, mit uns über die Renovierung nachzudenken und beim Schweißen / Wiederaufbau der fehlenden Teile der Statue zu helfen. Während des Schweißens konnte Toon viel über die Zeit erzählen, in der er an der Statue arbeitete. Mit (begrenztem) Fotomaterial und der Erinnerung an Toon van Zutven wurde die Statue in ihrem alten Glanz wiederhergestellt. Die Gemeinde hat einen schönen Sockel entwickelt, der zu der Skulptur und dem neuen Standort passt.

Kontakt

Adresse:
Otterweg 29
5741BC Beek en Donk
Route planen
Entfernung:

Hotspot