Pfarrhaus in Someren-Eind

Pfarrhaus (städtisches Denkmal) in 37 Nieuwendijk in Someren-Eind; Das heutige Gebäude wurde 1931 von Pastor Arts nach der Architektur von FJ Vervest aus Eindhoven errichtet. Erbaut in Form einer Villa mit Ziergarten, teilweise durch eine Backsteinmauer und teilweise durch eine Ligusterhecke abgeschlossen. Großer Ziergarten auf der Rückseite mit einer großen Rotbuche in der Mitte. Der Backsteinbau hat einen rechteckigen Grundriss, zwei Stockwerke unter Satteldächern mit glasierten altholländischen Ziegeln, die rechtwinklig zueinander stehen. Breite Gaube, Kastenrinne. Charakteristisch sind die monumentale Doppelrundbogentür mit Buntglasrahmen und das dekorative Mauerwerk unter einem halbrunden Betonvordach. Darüber hinaus ein Briefkasten aus Hartstein, ein rechteckiges Erkerfenster mit verbundenen Fenstern, Oberlichter aus Buntglas und verglaste Schwellen, ein dreifach verbundenes Fenster mit dito Oberlichtern, die sich im ersten Stock wiederholen. An der Giebelseite befinden sich zwei kleine Attikalichter und ein Dachgesims aus Ziermauerwerk. 

Kontakt

Adresse:
Nieuwendijk 37
5712 EJ Someren-Eind
Route planen
Entfernung:

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack