Monument "Portaal" De Ruchte in Someren

An der Ecke Kerkstraat-Laan ten Roode in der Nähe des Sozialkulturzentrums 'De Ruchte' befindet sich das Kunstwerk "Portal". Dieses Kunstwerk wurde von Berkvens Deurenfabriek Nederland BV am 3. Dezember 1999 anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums gespendet und der Künstler ist Jos Willems ('s-Hertogenbosch).

Die Symbolik des Kunstwerks: 1998 feierte Berkvens Deurenfabriek Nederland BV sein 50-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums spendete Berkvens einen Betrag an die Gemeinde Someren, mit dem ein Kunstwerk im neuen soziokulturellen Zentrum De Ruchte errichtet werden konnte. besteht aus Cortenstahl und ist ca. 2,5 m hoch. Der Künstler hat es aus mehreren Gründen „Portal“ genannt. Der Name verweist einerseits auf den Auftraggeber, andererseits auf den Eingang des sozialkulturellen Zentrums.
Darüber hinaus erinnert …

An der Ecke Kerkstraat-Laan ten Roode in der Nähe des Sozialkulturzentrums 'De Ruchte' befindet sich das Kunstwerk "Portal". Dieses Kunstwerk wurde von Berkvens Deurenfabriek Nederland BV am 3. Dezember 1999 anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums gespendet und der Künstler ist Jos Willems ('s-Hertogenbosch).

Die Symbolik des Kunstwerks: 1998 feierte Berkvens Deurenfabriek Nederland BV sein 50-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums spendete Berkvens einen Betrag an die Gemeinde Someren, mit dem ein Kunstwerk im neuen soziokulturellen Zentrum De Ruchte errichtet werden konnte. besteht aus Cortenstahl und ist ca. 2,5 m hoch. Der Künstler hat es aus mehreren Gründen „Portal“ genannt. Der Name verweist einerseits auf den Auftraggeber, andererseits auf den Eingang des sozialkulturellen Zentrums.
Darüber hinaus erinnert das Bild an eine Harfe oder eine Leier, eine Assoziation, die gut zu den verschiedenen musikalischen Aktivitäten passt, die in De Ruchte stattfinden. „Portal“ ist jedoch vor allem als Zwischenbereich zwischen der Offenheit des räumlichen Umfelds und der relativen Abgeschiedenheit des soziokulturellen Zentrums zu sehen.

Es gibt verschiedene Anknüpfungspunkte zur Architektur von De Ruchte. Beispielsweise verläuft der horizontale Balken vom kurzen zum langen Pfosten schräg nach oben. Wenn diese Linie fortgesetzt wird, endet sie ganz oben im Erdgeschoss von De Ruchte. Hinzu kommt das Linienspiel mit den Türpfosten von De Ruchte. 
Durch die Platzierung der hohen Seite des Kunstwerks parallel zur Laan ten Roode am Rand der hellen Gehwegoberfläche wurden verschiedene interessante Blickwinkel geschaffen.

Kontakt

Adresse:
Laan ten Roode 71
5711 GB Someren
Route planen
Entfernung:

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack